L‘Evangélisme poétique. La codification de la poésie spirituelle de Marguerite de Navarre et de Vittoria Colonna. (Promotionsprojekt)


Allgemeine Angaben

Projektbeginn
Freitag, 01. April 2016
Projektende
Freitag, 29. März 2019
Status
laufend
Hochschule
Universität Hamburg / Université La Sorbonne Paris IV
Thematik nach Sprachen
Italienisch, Französisch
Disziplin(en)
Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Mystik, Ästhetik, Evangelismus, Petrarkismus, Marguerite de Navarre, Vittoria Colonna

Aktiv beteiligte Person(en)

(z.B. Kooperation, Mitarbeiter, Fellows)

Daniel Fliege

Passiv beteiligte Person(en)

(z.B. Betreuer, Berater)

Prof. Dr. Marc Föcking Prof. Dr. Olivier Millet


Exposé

Vergleichend soll die spirituelle Dichtung von Marguerite de Navarre und Vittoria Colonna im Kontext des Évangélisme erforscht werden, mit dem Ziel ihre Texte auf die sowohl ästhetische als auch ideologisch-theologische Kodifizierung hin zu untersuchen. Dabei soll ganz grundsätzlich die Religiosität beider Autorinnen unter besonderer Berücksichtigung der Mystik sowie der reformatorischen Strömungen in Italien und Frankreich in den Blick genommen und die Einbettung des religiösen Gedankengutes in traditionelle ästhetische Formen analysiert werden, um zu zeigen inwiefern einerseits literarische Voraussetzungen die Verbreitung und Gestaltung der Texte und andererseits religiöse Ideen ihre Ästhetik beeinflussen. So soll gefragt werden, welche Glaubensinhalte die Dichterinnen selbst im Sinne einer negativen Interkonfessionalität einer Glaubensrichtung zuordnen und von einer anderen abgrenzen, aber auch, wo Strategien konfessioneller Dissimulation greifen. Auf diese Weise soll beurteilt werden, inwiefern einerseits ihre Dichtung als ein Verbreitungsmedium des Évangélisme gedient hat und inwiefern andererseits ihre Religiosität als Nikodemismus bezeichnet werden kann.


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Daniel Fliege
Erstellungsdatum
Mittwoch, 22. Juni 2016, 21:00 Uhr
Letzte Änderung
Mittwoch, 22. Juni 2016, 21:06 Uhr