Die Kategorie des Lesers in der Literaturwissenschaft (Promotionsprojekt)

Eine Neusichtung leserorientierter Ansätze anhand von Beispielen aus der zeitgenössischen italienischen Literatur


Allgemeine Angaben

Projektbeginn
Freitag, 31. Oktober 2008
Status
laufend
Hochschule
Karl-Franzens-Universität Graz
Stadt der Hochschule
Graz
Thematik nach Sprachen
Italienisch
Disziplin(en)
Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Wahrnehmungstheorien, Intertextualität, Leerstellen, ästhetische Illusion, Metafiktion, Roman Ingarden, Wolfgang Iser, Phänomenologie, Wirkungsästhetik, leserorientierte Ansätze, Zeitgenössische italienische literatur, Leserrolle, Rezeptionsästhetik

Aktiv beteiligte Person(en)

(z.B. Kooperation, Mitarbeiter, Fellows)

Kristina Jungmann

Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Kristina Jungmann
Erstellungsdatum
Sonntag, 31. Oktober 2010, 16:01 Uhr
Letzte Änderung
Sonntag, 31. Oktober 2010, 16:01 Uhr