Romanistik in Geschichte und Gegenwart (Zeitschriftenheft)


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Andre Klump Johannes Kramer

Publikationsdatum
Dezember 2012
Jahrgang
18
Nummer
2
Weiterführender Link
http://www.buske.de/index.php?cPath=4_14&content=recherche&katseite=1
ISSN
0947-0565
Thematik nach Sprachen
Portugiesisch, Rumänisch, Okzitanisch, Katalanisch, Italienisch, Französisch, Sprachübergreifend
Disziplin(en)
Sprachwissenschaft

Exposé

Die Zeitschrift Romanistik in Geschichte und Gegenwart liefert zweimal jährlich Informationen über aktuelle Forschungsansätze und wichtige Resultate aus allen Bereichen der Romanistischen Sprachwissenschaft. Jedes Heft gliedert sich in die Rubrikgen Aufsätze, Besprechungen, Zeitschriftenschau und Portrait. Als Beihefte zur Zeitschrift erscheinen sprachwissenschaftliche Monographien, Sammelbände und Kongressakten.

Manuskriptvorschläge zur Publikation in der Zeitschrift Romanistik in Geschichte und Gegenwart bzw. in den Beiheften sind jederzeit willkommen und können in elektronischer Version eingereicht werden. Die Herausgeber freuen sich auf Ihre Beiträge:
klump@uni-trier.de
kramerj@uni-trier.de

Inhalt

Inhalt Heft 18,2
Johannes Kramer: Etymologie und Verwendung von Papiemanto shon ‘Herr’
Hans Joachim Schmitt: Wortgeschichtliche Anmerkungen zu Balzacs Comédie Humaine
Stefan Barme: Funktion und Vorkommensfrequenz des prädikativen participe passé in der modernen französischen Schriftsprache
Franz-Josef Klein: Gracia, abundancia, claridad. Zur Apologetik des Kastilischen in metasprachlichen Texten des Siglo de Oro
Alfred Toth: Zur historischen Lautlehre des ausgestorbenen Mundart von Sils im Domleschg
Besprechungen
Zeitschriftenschau
Portrait: Lidia Becker


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Aline Willems
Erstellungsdatum
Mittwoch, 06. Februar 2013, 12:32 Uhr
Letzte Änderung
Mittwoch, 06. Februar 2013, 12:32 Uhr