Journal of Linguistics and Language Teaching (Sonstiges)


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Thomas Tinnefeld

Herausgeber

Thomas Tinnefeld

Publikationsdatum
Januar 2010
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend, Italienisch, Spanisch, Französisch
Disziplin(en)
Fachdidaktik, Sprachwissenschaft
Schlagwörter
Mehrsprachigkeitsdidaktik, Lerntechniken, Unterrichtsmethoden, Interkulturelles Lernen, Fremdsprachendidaktik, gesprochene Sprache, Korpuslinguistik, Fachsprachenforschung, Pragmatik, Textlinguistik, Semantik, Syntax, Lexikographie, Lexikologie, Linguistik

Exposé

Das JLLT ist ein akademisches Organ, das für die weltweite Publikation wissenschaftlicher Forschungsergebnisse bestimmt ist und die gesamte Bandbreite zwischen der Linguistik auf der einen Seite und dem Fremdsprachenunterricht auf der anderen Seite abdeckt. Zugleich stellt die Zeitschrift eine Diskussionsbasis für Linguisten und praktizierende Fremdsprachenlehrer dar.

Die Zeitschrift steht für:
- die weltweite Publikation wissenschaftlicher Artikel
- eine rasche Publikation von Manuskripten
- eine fruchtbare und funktionale Verbreitung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse
- komplette Hefte, im PDF-Format – und zur schnellen Auffindun durch Suchmaschinen – zusätzlich direkt auf der Website veröffentlicht
- einen erfahrenen Herausgeber (Prof. Dr. Thomas Tinnefeld)
- einen hochkarätigen Wissenschaftlichen Beirat

Adressaten des JLLT:
- Linguisten
- Fremdsprachendidaktiker:

- Vom Hochschulprofessor über den
- akademischen Mittelbau bis hin zum
- Doktoranden. Zudem:
- Lehrende an Schulen und Hochschulen aller Typen,
sowie
- junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die eine Publikationsplattform für Anregungen und Feedback suchen.

Das Journal of Linguistics and Language Teaching deckt die gesamte Bandbreite zwischen der Linguistik auf der einen und dem Fremdsprachenunterricht auf der anderen Seite ab. In ihrem Rahmen soll aufgezeigt werden, welche enormen Leistungen die Linguistik nicht nur für sich selbst, sondern auch für einen effizienteren Fremdsprachenunterricht erbringen kann. Dies bedeutet, dass die Bandbreite des JLLT eine ganz erhebliche ist und von der sprachwissenschaftlichen Theorie bis hin zu konkreten Unterrichtsprojekten reichen kann.

Im Einzelnen sind Beiträge zu den folgenden Bereichen willkommen, wobei die nun folgende Liste keineswegs exhaustiv ist, sondern lediglich als Anhaltspunkt dienen mag und prinzipiell auf die gängig vermittelten Fremdsprachen bezogen sein kann:
.
Linguistik
Sämtliche Ebenen

Zudem:
- Grammatikographie
- Lexikographie
- Gesprächslinguistik
- Fachsprachenforschung
- Sondersprachen (z.B. Jugendsprache)
- Korpuslinguistik
- Geschriebene vs. gesprochene Sprache
- Medienlinguistik

Fremdsprachendidaktik:
- Sprachlehrforschung
- Didaktik der vier grundlegenden sprachlichen Fertigkeiten (Sprechen, Schreiben, Hören . Lesen
- Schreibforschung
- Wörterbuchdidaktik
- Interkulturelles Lernen und interkulturelle Kommunikation
- Unterrichtsmethoden (von den traditionellen bis hin zu den modernsten´
- Ganzheitlicher Fremdsprachenunterricht
- Bilingualer Sachfachunterricht (an Schule und Hochschule)
- Fremdsprachenvermittlung vom Vorschulbereich bis hin zur Erwachsenenbildung
- Sprachliches Curriculum und Curriculumforschung
- Arbeits- und Übungsformen
- Leistungsmessung
- Fachsprachendidaktik
- Mehrsprachigkeitsdidaktik
- Lerntechniken

Publikationssprachen:
- Englisch
- Deutsch
- Französisch
- Spanisch
- Italienisch

Weitere Informationen auf der Website der Zeitschrift:
http://sites.google.com/site/linguisticsandlanguageteaching/


Anmerkungen

Ersteller des Eintrags
Thomas Tinnefeld
Erstellungsdatum
Freitag, 08. Januar 2010, 11:23 Uhr
Letzte Änderung
Freitag, 08. Januar 2010, 11:23 Uhr