Sprache, Literatur und nationale Identität (Monographie)

Die Debatten über das Universelle und das Partikuläre in Frankreich und Deutschland


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Joseph Jurt

Verlag
De Gruyter Mouton
Stadt
Berlin, Boston
Publikationsdatum
2014
Auflage
1
Reihe
mimesis 58
Weiterführender Link
https://dl.dropboxusercontent.com/u/1786135/romde/Jurt-2014-Sprache-Literatur.pdf
ISBN
978-3-11-034036-5 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend, Französisch
Disziplin(en)
Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft

Exposé

Die Nationenkonzepte von Frankreich und Deutschland wurden oft als antithetisch bestimmt- durch den idealtypischen Gegensatz von Staats- und Kulturnation. Durch eine politik-, sprach- und literaturgeschichtliche Rekonstruktion der Bedeutung von Sprache und Literatur für die Konstruktion der nationalen Identität ab der frühen Neuzeit wird hier aufgezeigt, dass dieser Prozess viel komplexer war, als man gemeinhin annimmt.

Inhalt


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Joseph Jurt
Erstellungsdatum
Dienstag, 21. Oktober 2014, 12:34 Uhr
Letzte Änderung
Dienstag, 21. Oktober 2014, 12:34 Uhr