Amok und Schulmassaker (Sammelband)

Kultur und medienwissenschaftliche Annäherungen


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Isabella von Treskow Ralf Junkerjürgen

Verlag
transcript
Stadt
Bielefeld
Publikationsdatum
2015
Reihe
Edition Kulturwissenschaft (47)
ISBN
978-3-8376-2788-6 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Kriminologie, Psychiatrie, Psychologie, Didaktik, Literatur, Film, Medienberichterstattung, Gewalt, Amok

Exposé

In Computerspiel, Film, Literatur und Presse spielen mediale Abbildungen der Phänomene Amok und school shootings eine zentrale Rolle. Sie verleihen den quantitativ eher seltenen Gewaltexzessen eine enorme Sichtbarkeit und prägen ihr kollektives Bild. Daneben beschäftigen sich psychologische Perspektiven mit der Ursache und Prävention dieser spezifischen Form von Gewalt.
Dieser Band nähert sich der komplexen Phänomene Amok und Schulmassaker interdisziplinär an und zeigt auf, inwiefern es sich dabei um ein stark verunsicherndes Moment handelt, das eine auf Rationalismus und Ökonomie basierende Gesellschaft zutiefst verstört.

Inhalt


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Isabella von Treskow
Erstellungsdatum
Donnerstag, 10. Dezember 2015, 17:19 Uhr
Letzte Änderung
Freitag, 11. Dezember 2015, 15:28 Uhr