Imagination - Evokation - Bild (Sammelband)

Reflexionsästhetische Dimensionen der Bild-Text-Beziehungen in der italienischen Literatur


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Sylvia SetzkornMichèle Mattusch

Verlag
Fabrizio Serra Editore
Stadt
Pisa-Roma
Publikationsdatum
2010
Reihe
Letteratura & Arte, 8
Weiterführender Link
http://www.libraweb.net/articoli.php?chiave=2919&rivista=60
ISBN
978-88-6227-362-6 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Italienisch
Disziplin(en)
Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Intermedialität, Bild, Italienische Literatur, Imagination, Präsenzästhetik

Exposé

Der Band der Zeitschrift Letteratura & Arte widmet sich dem Thema der komplexen Bild-Text-Beziehungen, deren Bedeutung im Anschluss an den sogenannten iconic turn in den neunziger Jahren weiterhin zunimmt. Er versammelt die Beiträge einer Tagung an der Humboldt-Universität zur Erforschung der Bild-Text-Beziehungen und vereint aktuelle Forschungspositionen aus der internationalen Literaturwissenschaft auf der Grundlage italienischer Literatur.

Im Zentrum der Studien in deutscher und italienischer Sprache stehen drei verschiedene Möglichkeiten der Bild-Text-Beziehung: Evokative Schreibstrategien, fremdmediale Bezüge über fiktionalisierte Bilder sowie die Kopräsenz von visuellem Bild und Text, die in ihrer je eigenen Art die Vorstellungsbildung unterstützen und Präsenz erzeugen können. Die Analysen zeigen ein breites Spektrum von theoretischen Ansätzen und spezifischen Textverfahren in der italienischen Literatur, die mit prominenten Vertretern wie Dante Alighieri, Ludovico Ariosto, Giorgio Bassani, Italo Calvino oder auch Umberto Eco höchst kunstvolle Beispiele im Umgang mit Bild-Text-Konstellationen aufweist.

Inhalt

Michèle Mattusch, Sylvia Setzkorn
Einführung
Pagine: 11-14 (3)

Angelika Corbineau-Hoffmann
Unsichtbare Städte, unsichtbare Bilder? Das Bildpotenzial der Literatur zwischen Evokation und Imagination oder: Calvino im Kontext
Pagine: 15-36 (22)

Mira Mocan
Il Teatro della Mente. Immaginazione creatrice e immagini dipinte nel Medioevo: l’«esegesi visiva» della Scuola di San Vittore
Pagine: 37-54 (18)

Cornelia Klettke
Paradiesmystik im Grenzbereich des Nicht-Darstellbaren. Par., XXX: Dantes Wortgemälde und Botticellis Zeichnung. Analyse eines Medienwechsels
Pagine: 55-84 (29)

Rossend Arqués
L’immagine di Roma fra Petrarca e Boccaccio
Pagine: 85-108 (24)

Eduard Vilella
In ogni maniera che amore comanda: immagini nella Tavola Ritonda
Pagine: 109-124 (16)

Corrado Bologna
Il teatro della mente. Immaginazione creatrice e immagini dipinte fra Medioevo e Rinascimento
Pagine: 125-138 (13)

Rafael Arnold
Die Grenzen des Dar- und Vorstellbaren. Bild und Text in der Hypnerotomachia Poliphili
Pagine: 139-156 (17)

Barbara Kuhn
Ekphrasis und Ikonoklasmus. Von der Macht erzählter Bilder in Andrea Stagis Amazonida (1503)
Pagine: 157-174 (18)

Michèle Mattusch
Zwischen Wahrnehmen, Imaginieren und Deuten. Illusion und Imagination in Ariosts Orlando furioso
Pagine: 175-196 (22)

Nadia Cannata
«Son come i cigni, anche i poeti rari»: l’immagine della poesia fra Umanesimo volgare e tradizione greco-latina
Pagine: 197-212 (15)

Marcello Ciccuto
Fondamenti d’arte per la poesia del Novecento
Pagine: 213-222 (9)

Nicola Gaedicke
Epiphanie und Präsenz. Gabriele d’Annunzios Roman Il fuoco
Pagine: 223-238 (16)

Roberto Ubbidiente
Evocazione e immaginazione nell’’officina’ deamicisiana
Pagine: 239-245 (16)

Gianni Venturi
Giorgio Bassani e l’ermeneutica del vedere. Nuove ipotesi
Pagine: 255-284 (29)

Gherado Ugolini
L’universo narrativo-visuale di Dino Buzzati
Pagine: 285-302 (18)

Sylvia Setzkorn
Überraschende Bildmomente in Italo Calvinos Metaroman
Pagine: 303-320 (18)

Brigitte Heymann
Die Dame mit dem Hermelin oder dreitausend Wörter für ein Bild. Ecos Geschichte der Schönheit
Pagine: 321-340 (20)


Anmerkungen

Humboldt-Universität zu Berlin, 8.-10. Mai 2008

Ersteller des Eintrags
Sylvia Setzkorn
Erstellungsdatum
Donnerstag, 30. Dezember 2010, 20:00 Uhr
Letzte Änderung
Donnerstag, 30. Dezember 2010, 20:00 Uhr