Dr. Ursula Arning

Sprachen
Spanisch
Fachgebiete
Fachdidaktik Medien-/Kulturwissenschaft Literaturwissenschaft
Forschungsfelder
Open Access Jorgelina Loubet Ecuador Argentinien Manuel Puig Humberto Costantini Matto de Turner Clorinda Traba Marta Valenzuela Luisa Gambaro Griselda Religion in der Literatur Theologie in der Literatur
Projekte
Publikationen

weitere Details

Narración-Religión-¿Subversión? Novelas contestatarias durante la dictadura militar argentina (1976-1983)

Im Jahr 2006 jährte sich der Militärputsch in Argentinien zum 30. Mal. Opfer der Diktatur waren unter anderen ca. 30.000 Verschwundene, darunter Gewerkschaftler, Priester und Schriftsteller. Die Dissertation zeigt auf, in welchen literarästhetischen Formen Religion in die argentinische Literatur Eingang gefunden hat und welche Funktionspotentiale der literarischen Konfiguration von Religion mit Blick auf das herrschende totalitäre System zugeordnet werden können. Wenn die Institution Kirche nicht den Bedürfnissen der Bevölkerung nachkommen kann bzw. will, einige Priester aber ihr Leben für das Recht der Armen aufs Spiel setzen, welche Rolle ist dann der Artikulation und Aushandlung von Religion in der Literatur zuzuschreiben, die unter den Bedingungen eines totalitären Regimes geschrieben wurde?

Position
Wiss. Mitarbeiter
Hochschule / Institution
ZB MED - Leibniz-Informationszentrum für Lebenswissenschaften
Adresse
Gleueler Str. 60
50931 Köln
Deutschland
E-Mail-Adresse
Ursula.Arning@romanistik.uni-giessen.de
Webseite
http://ursulaarning.cultdoc.uni-giessen.de/ursula-arning
Status bei romanistik.de
Mitglied
Erstellungsdatum
Freitag, 04. Dezember 2009, 13:13 Uhr
Letzte Änderung
Sonntag, 23. Oktober 2016, 12:55 Uhr