Christiane Müller-Lüneschloß

Sprachen
Italienisch Französisch
Fachgebiete
Literaturwissenschaft
Forschungsfelder
Familie Literatur und Film Antiklassizismus Fremdsprachendidaktik Literatur und Diversity Roman des 19.-21. Jahrhunderts Gegenwartstheater Commedia Humorforschung Tragödie und Komödie Klassizismus
Meldungen

weitere Details

Ziel der Dissertation ist es, die Tiefenstrukturen der französischen Gegenwartskomödie und in diesem Zuge auch die Theorie der Komödie aus den vergangenen Jahrzehnten zu erarbeiten und kritisch weiterzuentwickeln. Dem Gattungsrahmen folgeleistend ermittelt die Arbeit dafür Motive sowie Modi der Darstellung von familiären Beziehungen und arbeitet diese als poetologische Resilienzen und Transformationen im Paradigma von der Klassik bis zur Gegenwart gegeneinander auf. Die inhärent satirische Dimension der Komödie eröffnet dabei auch einen ästhetisch divers umgesetzten Blick auf Veränderungen im Zusammenleben. Daran anschließend wird das Dasein der Geschwistergattung der Komödie, der Tragödie, in der (Post-)Moderne diskutiert. Dieser Punkt schließt auf die globale Frage nach der (In-)Stabilität von Gattungen.

Hochschule / Institution
Universität Hamburg
Adresse
Deutschland
Status bei romanistik.de
Mitglied
Erstellungsdatum
Dienstag, 20. Oktober 2015, 12:39 Uhr
Letzte Änderung
Freitag, 20. April 2018, 15:29 Uhr