Kuba heute (Sammelband)

Politik, Wirtschaft, Kultur


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Ottmar Ette Martin Franzbach

Verlag
Vervuert Verlag
Stadt
Frankfurt am Main
Publikationsdatum
2001
Reihe
Reihe Bibliotheca Ibero-Americana, Bd. 75
Weiterführender Link
http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/ette/publikationen/pub_hg-2001-3.html
ISBN
978-3-89354-575-9 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Spanisch
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft
Schlagwörter
Matthias Hucke, Ralf E. Breuer, Raúl Fornet-Betancourt, Ineke Phaf-Rheinberger, Torsten Eßer / Patrick Frölicher, Matthias Perl, Doris Henning, Frauke Gewecke, Monika Walter, Diony Durán, Hans-Otto Dill, Martin Franzbach, Svend Plesch, Martin Lienhard, Miguel Barnet, Knut Henkel, Hans-Jürgen Burchardt, Peter B. Schumann, Frank Niess, Monika Krause-Fuchs, Raimund Krämer, Susanne Gratius, Bert Hoffmann, Hans Harms, Kosta Mathéy, Axel Borsdorf, Günter Mertins, kubanische Revolution, Rezeption, Neue Welt, USA, Europa, Kuba

Exposé

Kuba heute enthält grundlegende Informationen zu seiner Geographie und Stadtentwicklung, Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Es behandelt, auf seinen stattlichen 864 Seiten, neben der aktuellen Wirtschaftskrise und dem Verhältnis zu Europa und den USA zahlreiche weitere Aspekte:

So wird der Tourismus als wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Faktor sowie seine Entwicklung im immer noch sozialistischen Kuba und die Auswirkungen auf die Umwelt zusammenfassend dargestellt und statistisch belegt. Die generell festzustellende Experimentierfreude der kubanischen Politik wird an anderer Stelle beispielhaft an der Wohnungs- und Bodenpolitik Kubas erläutert und veranschaulicht. Der Mythos der kubanischen Revolution sowie Rolle und Formen der politischen Opposition werden in Kuba heute ebenso kritisch untersucht wie die derzeitige Agrarpolitik und neue Perspektiven für die krisengeplagte Wirtschaft.
Der vierte Teil des Bandes, der der Kultur gewidmet ist, spannt seinen Bogen von der „novela testimonio“ – mit zum Beispiel einem unpublizierten Manuskript von Miguel Barnet – , über Lyrik, Film, Musik und Malerei bis hin zu Problemen und Themen der „kubanischen Philosophie“ der Gegenwart. Auch hier wird besonderes Augenmerk auf die berühmt gewordene Zeiteinteilung von „vor und nach der Revolution“ gelegt.
Der sich seit den 90er Jahren abzeichnende Annäherungsprozeß zwischen Europa und Kuba wird im letzten Kapitel analysiert. Hierbei wird sowohl die bisherige als auch momentane bundesdeutsche Haltung und die Rolle der Deutschen auf Kuba in den dreißiger Jahren fokussiert.
Eine Chronologie zur Geschichte Kubas sowie ein Sach- und Personenregister ermöglichen dem Leser ein rasches Nachschlagen und geben unabdingbare Hintergrundinformationen.

Durch die interdisziplinär breit gestreuten Themen ist dieser Band unerlässlich für alle, die sich kritisch mit dem Land auseinander setzen wollen. Die Mischung von Hintergrundinformationen zur kubanischen Geschichte und Kultur des 20. Jahrhunderts und Artikeln zur unmittelbaren Gegenwart macht Kuba heute zu einem für Spezialisten und aficionados gleichermaßen nützlichen Handbuch.

Inhalt

Ottmar Ette
Einleitung: Kuba – Insel der Inseln

I Geographie und Stadtentwicklung

  • Günter Mertins: _Jüngere Bevölkerungs – und Regionalentwicklung
  • Axel Borsdorf: Stadtgeographie Kubas
  • Kosta Mathéy: Wandel in der Wohnungspolitik Kubas
  • Hans Harms: Probleme der Stadterneuerung in Kuba

II Politik und Gesellschaft

  • Bert Hoffmann: Außenpolitik, internationale Beziehungen und das Verhältnis zu den USA. Veränderungen und Kontinuitäten seit 1989
  • Susanne Gratius: Das Verhältnis Europa – Kuba: Der Antagonismus zwischen wirtschaftlicher Annäherung und politischer Distanz
  • Raimund Krämer: Die Metamorphosen der Macht und die Rückkehr des Caudillo
  • Monika Krause-Fuchs: Die kubanische Sexualpolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit
  • Frank Niess: Ist die kubanische Revolution noch ein Mythos?
  • Peter B. Schumann: Dissident in Kuba – Formen politischer und kultureller Opposition

III Wirtschaft

  • Hans-Jürgen Burchardt: Kubas langer Marsch durch die Neunziger – eine Übersicht in Etappen
  • Hans-Jürgen Burchardt: Landwirtschaft und aktuelle Agrarpolitik in Kuba
  • Knut Henkel: Hightech made in Cuba – ein Hoffnungsschimmer für die krisengeplagte Wirtschaft
  • Birgit Beier: Tourismus als wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Faktor

IV Kultur

  • Miguel Barnet: Die novela testimonio: Schwarze Kunst der Erinnerung
  • Martin Lienhard: Afro-kubanische Oralität und ihre Darstellung in ethnologischen und literarischen Texten
  • Svend Plesch: Literatur im Zeugenstand? Zur neueren kubanischen Testimonio – Literatur
  • Martin Franzbach: Kleiner Gattungsabriss der kubanischen Literatur seit 1959
  • Hans-Otto Dill: Ein halbes Jahrhundert kubanische Lyrik
  • Diony Durán: Kubanische Erzählerinnen auf der Lauer – Erzählungen von Frauen im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts
  • Monika Walter: “Was fehlt, ist eine kräftige Brise Verrücktheit …” “Casa de las Américas” und die kubanische Kulturpolitik
  • Frauke Gewecke: Kubanische Literatur der Diáspora (1960-2000)
  • Doris Henning: Kuba in Miami: Migration und ethnische Identität
  • Matthias Perl: Die Sprachsituation in Kuba
  • Peter B. Schumann: Der kubanische Film im Kontext der Kulturpolitik
  • Torsten Eßer / Patrick Frölicher: Von der Schlitztrommel zum Synthesizer: 500 Jahre Musik auf Kuba
  • Ineke Phaf-Rheinberger: Avantgardistische Strömungen in der kubanischen Malerei des 20. Jahrhunderts
  • Raúl Fornet-Betancourt: Probleme und Themenfelder der kubanischen Philosophie der Gegenwart

V Deutschland und Kuba

  • Ralf E. Breuer: Die deutsche Kuba-Politik nach der Wiedervereinigung
  • Matthias Hucke: “Wir sind wahre Nationalsozialisten”. Die deutsche Kolonie auf Kuba 1933-1944

Chronologie zur Geschichte Kubas

Sachregister

Personenregister

Abkürzungsverzeichnis

Zu den Autoren


Anmerkungen

863 Seiten

Ersteller des Eintrags
Ottmar Ette
Erstellungsdatum
Dienstag, 02. März 2010, 11:38 Uhr
Letzte Änderung
Dienstag, 02. März 2010, 11:38 Uhr