Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Tobias Berneiser: Die Cervantes-Adaptationen des Jean-Pierre Claris de Florian (1755–1794). Eine Studie zum französisch-spanischen Literaturtransfer im späten 18. Jahrhundert. Heidelberg 2018.
Michael Rieser: Zolas Naturalismus. Kreuzwege der Rougon-Macquart. Berlin/Boston 2018.
Walburga Hülk-Althoff: Herzstücke. Ausgewählte Beiträge zur romanistischen Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft. Heidelberg 2018.
Francis B. Assaf: Quand les rois meurent. Les journaux de Jacques Antoine et de Jean et François Antoine et autres documents sur la maladie et la mort de Louis XIII et de Louis XIV. Tübingen 2018.
Juana Christina von Stein: Melancholie als poetologische Allegorie. Zu Baudelaire und Flaubert. Berlin/Boston 2018.
Silvia Melo-Pfeifer, Andrea Rössler, Daniel Reimann (Hg.): Plurale Ansätze im Fremdsprachenunterricht in Deutschland. State of the art, Implementierung des REPA und Perspektiven. Tübingen 2018.
Marie-Christine Gay: Le théâtre « de l’absurde » en RFA. Les œuvres d’Adamov, Beckett, Genet et Ionesco outre-Rhin. Berlin/Boston 2018.
Papers on French Seventeenth Century Literature . 45/2018/88 (2018)
Geneviève Bender-Berland, Johannes Kramer (Hg.): Dictionnaire Étymologique des Éléments Francais du Luxembourgeois. Fascicule 10 (Rival - Zopp). Tübingen 2018.
Esme Winter-Froemel, Sabine Arndt-Lappe, Angelika Braun, Claudine Moulin (Hg.): Expanding the Lexicon. Linguistic Innovation, Morphological Productivity, and Ludicity. Berlin/Boston 2018.
Veronique Bontemps, Franck Mermier, Stephanie Schwerter (Hg.): Les villes divisées. Récits littéraires et cinématographiques. Villeneuve d'Ascq 2018.
Helmut Pfeiffer: Montaignes Revisionen. Wissen und Form der "Essais". Paderborn 2018.
Lendemains - Études comparées sur la France. Adieu à Mai 68?. 43 / 2018/169 (2018)
PhiN. Philologie im Netz. 2018/85. 2018/85 (2018)
Julia Pröll, Hans-Jürgen Lüsebrink, Henning Madry (Hg.): Médecins-écrivains français et francophones: imaginaires - poétiques - perspectives interculturelles et transdisciplinaires. Würzburg 2018.
Sabine Weber: Todesbildlichkeit und 'compassio' in Flauberts Werk. Paderborn 2018.
ARNOVIT. Archivio Novellistico Italiano. 2018/2 (2018)
Revue d’études proustiennes . Proust et les problèmes de la lecture et du déchiffrement. Hommage à Luzius Keller. 7/1 (2018)
Marina Ortrud M. Hertrampf, Beatrice Nickel (Hg.): Kultur – Landschaft – Raum. Dynamiken literarischer Inszenierungen von Kulturlandschaften. Tübingen 2018.
Gudrun Bachleitner-Held (Hg.): Strategies of Adaptation in Tourist Communication. Linguistic Insights. Leiden - Boston 2018.
Thomas Städtler (Hg.): Dictionnaire étymologique de l’ancien français (DEAF): Fasc. F 4-5 . Berlin/Boston 2018.
Diemo Landgraf: Ethik und Ästhetik in der dekadenten Literatur vor und nach Nietzsche. Freiburg i.Br. 2018.
Christian Reidenbach: Die Lücke in der Welt. Eine Ideengeschichte der Leere im frühneuzeitlichen Frankreich. Würzburg 2018.
Stefan Serafin, Vera Eilers (Hg.): Vivat diversitas – Romania una, linguae multae. Thematische Festschrift für Prof. Isabel Zollna. Stuttgart 2018.
Tilman Schröder, Nadine Rentel (Hg.): Sprache und digitale Medien. Aktuelle Tendenzen kommunikativer Praktiken im Französischen. Berlin 2018.