Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.



Gefiltert nach: sprachübergreifend, Medien-/Kulturwissenschaft
  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Sarah Larsen-Vefring: Inszenierung von Diversität. Performanz kultureller Vielfalt und Differenz im Theater von Robert Lepage. Bielefeld 2021.
Klaus-Dieter Ertler, Alexandra Fuchs, Christina Glatz, Sigrid Karner-Rühl: Die 'Spectators' in Italien. 'Il Socrate veneto' von Francesco Anselmi und 'La Donna galante ed erudita' von Gioseffa Cornoldi Caminer. Hamburg 2021.
Julia Moldovan: Der Raum als poetologische Kategorie im italienischen Roman von Verga bis Pasolini. Berlin 2020.
Ursula Hennigfeld, Matei Chihaia (Hg.): Guernica entre icono y mito. Productividad y presencia de memorias colectivas.. Madrid/Frankfurt (Main) 2020.
apropos[Perspektiven auf die Romania], 05/2020, Außenseiterdiskurse – interdisziplinäre Perspektiven auf ein anhaltend aktuelles Phänomen. Außenseiterdiskurse – interdisziplinäre Perspektiven auf ein anhaltend aktuelles Phänomen. 3/05 (2020)
HiN - Alexander von Humboldt im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien. XXI/41 (2020)
International Gramsci Journal. Gramsci und Benjamin – Passagen. 2020/Vol. 3 Iss. 4 (2020)
Inela Selimović;, Jorge González del Pozo; (Hg.): Inusuales: hogar, sexualidad y política en el cine hispano. Madrid; Frankfurt 2020.
Germanisch-Romanische Monatsschrift. Krisennarrative und Krisenszenarien. 70/3/4 (2020)
PhiN. Philologie im Netz. 90/2020. 2020/90 (2020)
Ridiculosa. Caricature et migrations. 2020/27 (2020)
Klaus-Dieter Ertler, Yvonne Völkl, Hans Fernández, Elisabeth Hobisch, Alexandra Fuchs (Hg.): 'Storytelling' in the 'Spectators' / 'Storytelling' dans les 'spectateurs' . Berlin 2020.
Marina Ortrud Hertrampf, Kirsten von Hagen (Hg.): Selbst- und Fremdbilder von Roma in Comic und Graphic Novel. Vom Holocaust bis zur Gegenwart. München 2020.
PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 24/2020 . Corona: Krise oder Wende? Wie Krisen Kulturen verunsichern und verändern – Corona: crisis or change? How crises unsettle and change cultures. 2020/24 (2020)
Klaus-Dieter Ertler, Claire Boulard (Hg.): Addison and Europe / Addison et l'Europe. Frankfurt am Main 2020.
Berit Callsen, Angelika Groß (Hg.): Cuerpos en oposición, cuerpos en composición. Representaciones de corporalidad en la literatura y cultura hispánicas actuales. Madrid/Frankfurt a.M. 2020.
Romanische Forschungen. 132/4 (2020)
Markus Messling, Franck Hofmann (Hg.): 1769-1989: The Epoch of Universalism / L’époque de l'universalisme. Berlin, Boston 2020.
Nicole Pöppel: Die Pariser Bohème in der petite presse. Freibeuter auf dem Boulevard. Stuttgart 2020.
Gabriela Michelini, Peter Birle, Fernando Luján Acosta (Hg.): Políticas públicas para la internacionalización de la educación superior en América Latina. Madrid; Frankfurt 2020.
Esther Schomacher, Antonio Lucci, Jan Söffner (Hg.): Italian Theory. Leipzig 2020.
Leonardo Senkman, Avraham Milgram (Hg.): Cultura, ideología y fascismo : sociedad civil iberoamericana y Holocausto. Madrid; Frankfurt 2020.
Jenny Augustin: Gewalt erzählen. Grenzen und Transgressionen im mexikanischen Roman der Gegenwart. Berlin 2020.
Dictatorships & Democracies. Journal of History and Culture. ¿Ha terminado la Guerra Civil? España 1939-1953. 8/1 (2020)
Daniela Pietrini (Hg.): Il discorso sulle migrazioni / Der Migrationsdiskurs. Approcci linguistici, comparativi e interdisciplinari / Sprachwissenschaftliche, vergleichende und interdisziplinäre Perspektiven. Berlin 2020.