Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Sabine Diao-Klaeger: Diskursmarker. Eine Studie zum gesprochenen Französisch in Burkina Faso. Tübingen 2018.
Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur. 39. Jahrgang 2017, Heft 2/78 (2018)
Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur. 39. Jahrgang 2017, Heft 2/78 (2018)
PhiN. Philologie im Netz. 2018/83 (2018)
Michael Metzeltin: Angewandte Satzanalyse. Sprachwissenschaft als Verstehens- und Verständigungskunst. Wien 2018.
Sergio O. Valdés Bernal: El teatro cubano colonial y la caracterización lingüístico-cultural de sus personajes . Madrid; Frankfurt 2018.
Mabel Giammatteo, Patricia Gubitosi, Alejandro Parini (Hg.): El español en la red . Madrid; Frankfut 2018.
Victoria del Valle Luque: Poesía Visual im Spanischunterricht. Von der literaturwissenschaftlichen Analyse zur gegenstands- und kompetenzorientierten Didaktik. Tübingen 2018.
Synergies Espagne. Essais francophones. 2017/10 (2017)
Rosa Rodrigues: Terminologiebildung in der portugiesischen Computersprache im Kontext von Terminologieplanung und Sprachpolitik. Heidelberg 2017.
Mar Garachana Camarero (Hg.): La gramática en la diacronía: . la evolución de las perífrasis verbales modales en español. Madrid; Frankfurt 2017.
ATeM (Archiv für Textmusikforschung) N°2. 2/2 (2017)
Hans-Jürgen Lüsebrink, Christoph Vatter, Claudia Polzin-Haumann (Hg.): „Alles Frankreich oder was?“ Die saarländische Frankreichstrategie im europäischen Kontext / « La France à toutes les sauces ? » La ‘Stratégie France’ de la Sarre dans le contexte européen. Interdisziplinäre Zugänge und kritische Perspektiven / Approches interdisciplinaires et perspectives critiques. Bielefeld 2017.
Zibaldone - Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart. Umwelt und Umweltgeschichte. XXXII/63 (2017)
Zeitschrift für romanische Philologie. 133/4 (2017)
Martin Hummel, Salvador Valera (Hg.): Adjective Adverb Interfaces in Romance. Amsterdam / Philadelphia 2017.
Azucena Palacios (Hg.): Variación y cambio lingüístico en situaciones de contacto . Madrid; Frankfurt 2017.
Jakob Wüest: Comment ils ont écrit l'histoire. Pour une typologie des textes historiographiques. Tübingen 2017.
Romanische Forschungen. 129/4 (2017)
Romanische Forschungen. 129/3 (2017)
Erla Erlendsdóttir, Emma Martinell, Ingmar Söhrman (Hg.): De América a Europa. denominaciones de alimentos americanos en lenguas europeas. Madrid; Frankfurt 2017.
Semántica léxica. RILCE. Revista de Filología Hispánica. 33/3 (2017)
Ángela Helmer (Hg.): Textos, imágenes y símbolos. Lengua y cultura en la América virreinal: en homenaje a Claudia Parodi. Madrid; Frankfurt 2017.
Johannes Kramer, Michael Metzeltin, Wolfgang Dahmen, Günter Holtus, Claudia Polzin-Haumann, Wolfgang Schweickard, Otto Winkelmann (Hg.): Sprachkritik und Sprachberatung in der Romania. Romanistisches Kolloquium XXX. Tübingen 2017.
Christiane Fäcke: Fachdidaktik Französisch. Eine Einführung. Tübingen 2017.