Stadt: Wien (Österreich)

Beginn: 2019-06-14

Ende: 2019-06-14

Workshop: Die Philosophie der Handlung. Komödien in der Romania vom 16. bis zum 18. Jahrhundert

Freitag, 14. Juni 2019
Institut für Romanistik der Universität Wien

Campus AAKH, 9., Garnisongasse 13/ Hof 8, erster Stock, Rom 14

Programm
10h-11h
Steffen Schneider: Urteile in Giordano Brunos ‘Candelaio’ – zwischen Ästhetik und Philosopie
11h-11h45: Pause
11h45-12h45
Wolfram Aichinger: Match Cut und Filmriss. Handlungsfolgen gemäß Plautus, Calderón und Da Ponte
12h45-13h45
María Ortega: De la pensée en acte et des actes de penser dans les comédies comiques de Calderón
13h45-15h30 Mittagspause
15h30-16h30
Simon Kroll: Zwischen Fortuna und providentia: über den Zufall bei Calderón
16h30-17h: Pause
17h-18h
Mario Rossi: Eroine silenti nel calderone della contingenza. Machiavelli, Beolco e Pasolini attraverso Guicciardini
Moderation: Susanne Friede

Organisation: Wolfram Aichinger, Steffen Schneider

Mit Unterstützung der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, des Instituts für Romanistik der Universität Wien und des FWF, Austrian Science Fund, P 29115: El Calderón cómico. The Meaning of Pure Theatre.

Beitrag von: Wolfram Aichinger

Redaktion: Christoph Behrens