Stadt: Wien

Frist: 2019-01-08

Beginn: 2019-02-01

Ende: 2023-01-31

Gehalt: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc)

Stellenumfang: 30 Std.

URL: https://univis.univie.ac.at/ausschreibungstellensuche/flow/bew_ausschreibung-flow?_flowExecutionKey=_cD901F11F-5435-6AC7-766F-100E142B5BE0_k80156145-88AC-436F-1919-9A367374EB9C&tid=71158.28

(English Version below)

(Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft: Interkulturalität und Mehrsprachigkeit)
Schwerpunkt: Iberoromanische Sprachwissenschaft

Universitätspersonal, wissenschaftliches Personal
Tätigkeitsgruppe: Universitätsassistent/in (“prae doc”)
Einstufung: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc)
UnivAss prae doc (KV §26) (4)
Beschäftigungsausmaß (Stunden): 30.0
Besetzung: ab 01.02.2019 bis 31.01.2023
Dauer Befristung: 4 Jahre

-Ausschreibender Ansprechpartner_: Univ.-Prof. Dr. Elton Prifti (elton.prifti@univie.ac.at)
Kontaktperson für Bewerber/in: Dr. Barbara Czernilofsky-Basalka, +43-1-4277-42647

Stellenbeschreibung
Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration:
- Mitwirkung in Forschungsprojekten / bei wissenschaftlichen Studien
- Mitwirkung bei Publikationen / wissenschaftlichen Artikeln
- Mitwirkung bei der Organisation von Tagungen, Konferenzen, Symposien
- Projektbeantragung und Einwerbung von Drittmitteln
- Abschluss einer Dissertationsvereinbarung binnen 12-18 Monaten wird erwartet
- Mitwirkung an und selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen
- Studierendenbetreuung
- Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen und in der Qualitätssicherung
- Mitwirkung in der Institutsadministration

Inhaltliche Schwerpunkte des Arbeitsbereichs sind: Mehrsprachigkeit, Minderheitensprachen, historische Sprachwissenschaft (insbesondere historische Wortforschung), Kontaktlinguistik, Varietätenlinguistik, Migrationslinguistik, Soziolinguistik, Standardsprachenforschung, Dialektologie, ‘Digital Humanities’

Mindestanforderungsprofil
- Abgeschlossenes romanistisches Diplom-, Lehramt- oder Masterstudium mit sprachwissenschaftlichem Schwerpunkt in mindestens einem der folgenden Fachrichtungen: Hispanistik, Französistik, Italianistik, Lusitanistik, Rumänistik
- Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
- EDV-Anwenderkenntnisse
- Kompetenzniveau in der Beherrschung des Spanischen C2 (nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen GERS)
- Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Teamfähigkeit
- Interesse an einem romanistischen sprachwissenschaftlichen Promotionsprojekt mit iberoromanischem Schwerpunkt

Zusatzqualifikationsprofil
Von Vorteil sind Kenntnisse weiterer romanischer Sprachen, von (romanischen) Minderheitensprachen, Erfahrung oder/und Interesse an empirischen digitalen Forschungsmethoden, informatische Kenntnisse (vorzugsweise sicherer Umgang mit Wordpress)

Einzureichende Unterlagen
- Motivationsschreiben inkl. einer Ideenskizze für ein angehendes Dissertationsvorhaben
- Lebenslauf
- Publikationsliste, Nachweis Lehrerfahrung (falls vorhanden)
- Master- oder Diplomarbeit als pdf
- Abschlusszeugnisse

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl* 9261*, welche Sie bis zum 15.01.2019 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Czernilofsky-Basalka, Barbara +43-1-4277-42647.
Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 9261
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at
_______________________________________________________

English Version

Participation in research, teaching and administration:
- Participation in research projects / research studies
- Participation in publications / academic articles
- Involvement in the organisation of meetings, conferences, symposiums
- Project application and (external) fundraising
- We expect the successful candidate to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months.
- Participation in teaching and independent teaching of courses as defined by the collective agreement
- Support of students
- Participation in evaluation activities and in quality assurance
- Involvement in the department administration

Research fields: plurilinguism, minority languages, historical linguistics (particularly etymology), linguistics of contact, linguistics of variation, linguistics of migration, sociolinguistics, standard language research, dialectology, ‘Digital Humanities’.

- MA in the study field of Romance studies with a linguistic focus in at least one of the following subjects: Spanish, French, Italian, Portuguese, Romanian
- High command of written and oral language
- Computer literacy
- Level of command of Spanish: C2 (according to the Common European Framework of Reference for Languages – CEFR)
- High command of English
- Ability to work in team
- Interest in a PhD-project in the field of Ibero-Romance linguistics

- Command of other Romance languages, of (Romance) minority languages as well as informatic competence (preferably experience with Wordpress), experience or/and interest in empirical as well as digital research methods would be of advantage

Application documents
- Letter of Motivation including ideas for a prospective doctoral project proposal
- Curriculum vitae
- List of publications, evidence of teaching experience (if available)
- Master thesis as pdf
- Degree certificates

Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna (http://jobcenter.univie.ac.at) no later than 15.01.2019, mentioning reference number 9261.

For further information please contact Czernilofsky-Basalka, Barbara +43-1-4277-42647.

The University pursues a non-discriminatory employment policy and values equal opportunities, as well as diversity (http://diversity.univie.ac.at/). The University lays special emphasis on increasing the number of women in senior and in academic positions. Given equal qualifications, preference will be given to female applicants.

Reference number: 9261
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at

Beitrag von: Elton Prifti

Redaktion: Redaktion romanistik.de