Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Klaus-Dieter Ertler (Hg.): Romanistik als Passion. Sternstunden der neueren Fachgeschichte V. Wien 1990.
Brigitte Schlieben-Lange, Axel Schönberger (Hg.): Polyglotte Romania: Homenatge a Tilbert Dídac Stegmann. Band 1: Beiträge zu Sprache, Literatur und Kultur Kataloniens sowie zur Geschichte der deutschsprachigen Katalanistik. Frankfurt am Main 1991.
Brigitte Schlieben-Lange, Axel Schönberger (Hg.): Polyglotte Romania: Homenatge a Tilbert Dídac Stegmann. Band 2: Beiträge zu Sprachen, Literaturen und Kulturen der Romania. Frankfurt am Main 1991.
Alexander von Humboldt: Reise in die Äquinoktial-Gegenden des Neuen Kontinents. Hrsg. von Ottmar Ette. Mit Anmerkungen zum Text, einem Nachwort und zahlreichen zeitgenössischen Abbildungen sowie einem farbigen Bildteil. 1991.
Axel Schönberger: Die Darstellung von Lust und Liebe im "Heptaméron" der Königin Margarete von Navarra. Frankfurt am Main 1993.
Dietrich Briesemeister, Axel Schönberger (Hg.): Ex nobili philologorum officio. Festschrift für Heinrich Bihler zu seinem 80. Geburtstag. Berlin 1998.
Ottmar Ette: Roland Barthes. Eine intellektuelle Biographie. 1998.
Sybille Große, Axel Schönberger (Hg.): Dulce et decorum est philologiam colere. Festschrift für Dietrich Briesemeister zu seinem 65. Geburtstag. Berlin 1999.
Eberhard Gärtner, Christine Hundt, Axel Schönberger (Hg.): Estudos de história da língua portuguesa. Frankfurt am Main 1999.
Ottmar Ette, Andreas Gelz (Hg.): Der französischsprachige Roman heute. Theorie des Romans - Roman der Theorie in Frankreich und der Frankophonie. Tübingen 2002.
Ursula Mathis-Moser (Hg.): Nicole Brossard: Sie wäre der erste Satz meines nächsten Romans. Elle serait la première phrase de mon prochain roman. She would be the first sentence of my next novel. Innsbruck 2002.
Ursula Mathis-Moser, Mark Löffler: Französische Tonträger aus Nordamerika. French Sound-Recordings from Northern America. Documents sonores francophones de l'Amérique du Nord. Innsbruck 2002.
Ursula Mathis-Moser (Hg.): Österreich - Kanada. Austria - Canada. Autriche - Canada. Kultur- und Wissenstransfer. Le transfert culturel et scientifique. Innsbruck 2003.
Hélène Amrit, Anna Giaufrat, Ursula Mathis-Moser (Hg.): Nouveaux regards sur la littérature québécoise. Hommage à Pierre de Grandpré. Innsbruck 2004.
Michael Metzeltin: Las lenguas románicas estándar. Historia de su formación y de su uso. Oviedo 2004.
Philipp Burdy: Ist das merowingische Saocitho identisch mit Sancy-les-Provins (S-et- M)?. 2004.
Ottmar Ette, Mercedes Figueras, Joseph Jurt (Hg.): Max Aub - André Malraux. Guerra civil, exilio y literatura. Guerre civile, exil et littérature. Madrid - Frankfurt am Main 2005.
Michael Einfalt, Ursula Erzgräber, Ottmar Ette, Franziska Sick (Hg.): Intellektuelle Redlichkeit - Intégrité intellectuelle. Literatur - Geschichte - Kultur. Festschrift für Joseph Jurt.. Heidelberg 2005.
Lusorama - Zeitschrift für Lusitanistik. 21/61-62 (2005)
Kai Nonnenmacher: Das schwarze Licht der Moderne. Zur Ästhetikgeschichte der Blindheit. Tübingen 2006.
Imre Gábor Majorossy: 'Amors es bona volontatz'. Chapitres de la mystique dans la poésie des trou­ba­dours. Budapest 2006.
Fernand Hörner, Ursula Link-Heer, Ursula Hennigfeld (Hg.): Literarische Gendertheorie. Eros und Gesellschaft bei Proust und Colette. Bielefeld 2006.
Philipp Burdy: Anmerkungen zum Ms. V des altfranzösischen Alexiusliedes. 2006.
Philipp Burdy: Altfrankoprovenzalisch para < per ad? . Zum Fortleben einer spätlateinischen Präpositionsverbindung. 2006.
Marc-Olivier Hinzelin: Die Stellung der klitischen Objektpronomina in den romanischen Sprachen. Diachrone Perspektive und Korpusstudie zum Okzitanischen sowie zum Katalanischen und Französischen. Tübingen 2007.