Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Thomas Klinkert: Epistemologische Fiktionen. Zur Interferenz von Literatur und Wissenschaft seit der Aufklärung. Berlin/New York 2010.
Alexander M. Teixeira Kalkhoff: Romanische Philologie im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Institutionsgeschichtliche Perspektiven. Tübingen 2010.
Rainer Stillers (Hg.): Deutsches Dante-Jahrbuch 84. Die Sprache der Engel. Dante und die Musik. Köln, Weimar, Wien 2009.
Isabella von Treskow, Christian von Tschilschke (Hg.): 1968/2008 - Revision einer kulturellen Formation. Tübingen 2008.
Andrea Schwieger Hiepko: Rhythm 'n' Creole. Antonio Benítez Rojo und Edouard Glissant - Postkoloniale Poetiken der kulturellen Globalisierung. Berlin 2009.
Ottmar Ette: ZusammenLebensWissen. List, Last und Lust literarischer Konvivenz im globalen Maßstab. Berlin 2010.
ForumSprache. Winter 2010. 2010/4 (2010)
Susanne Hartwig, Isabella von Treskow (Hg.): Bruders Hüter / Bruders Mörder. Intellektuelle und innergesellschaftliche Gewalt. Göttingen 2010.
Matthias Däumer, Annette Gerok-Reiter, Friedemann Kreuder (Hg.): Unorte. Spielarten einer verlorenen Verortung. Kulturwissenschaftliche Perspektiven. Bielefeld 2010.
ForumSprache - Sommer 2010. 2010/3 (2010)
Nicolae Saramandu: La Romanité Orientale. Tübingen 2010.
Regina Gutiérrez Pérez: Estudio cognitivo-contrastivo de las metáforas del cuerpo. Análisis empírico del corazón como dominio fuente en inglés, francés, español, alemán e italiano . Frankfurt am Main u.a. 2010.
Jürgen Erfurt, Maria Amelina: La francophonie. Bibliographie analytique de la recherche internationale 1980-2005. 2010.
Monika Unzeitig: Autorname und Autorschaft. Zu Bezeichnung und Konstruktion von Autorschaft in der deutschen und französischen erzählenden Literatur des 12. und 13. Jahrhunderts. Berlin 2010.
Helga Thalhofer: Sans doute. Die Ironie Prousts in Bezug auf die deutsche Frühromantik und Sören Kierkegaard. Heidelberg 2010.
Matthew Lauzon: Signs of light. French and British theories of linguistic communication, 1648-1789. Ithaca 2010.
Grenzgänge. Beiträge zu einer modernen Romanistik. Maskeraden der Schönheit. 17/33 (2010)
Jörn Steigerwald, Rudolf Behrens (Hg.): Räume des Subjekts um 1800. Zur imaginativen Selbstverortung des Individuums zwischen Spätaufklärung und Romantik. Wiesbaden 2010.
Jochen Mecke (Hg.): Medien der Literatur. Vom Almanach zur Hyperfiction. Stationen einer Mediengeschichte der Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Bielefeld 2011.
PhiN. Philologie im Netz. 15/55 (2011)
Matthias Däumer, Cora Dietl, Friedrich Wolfzettel (Hg.): Artushof und Artusliteratur. Berlin, New York 2010.
Gregor Schwering: Sprachliches Gespür. Rousseau - Novalis - Nietzsche. Paderborn, München 2010.
Horst G. Klein, Jochen Strathmann: Spanisch über schulische Englisch- und Französischkenntnisse. Leitfaden zur multimedialen Anwendung der Methode EuroCom. Aachen 2011.
Horst G. Klein, Jochen Strathmann: Italienisch über schulische Englisch- und Französischkenntnisse. Leitfaden zur multimedialen Anwendung der Methode EuroCom. Aachen 2011.
Klaus-Dieter Ertler (Hg.): Die 'Spectators' in der Romania - eine transkulturelle Gattung?. Frankfurt am Main 2011.